Telefon 0 2 4 0 2 / 2 2 5 4 4       
menu

Neuigkeiten

6. August 2018
Honda „Type R Challenge“
Mission erfüllt: Weiterer Rundenrekord für Civic Type R
• Jenson Button mit neuer Bestzeit auf dem Hungaroring
• 2 Minuten und 10,19 Sekunden: Kein Serienmodell mit Frontantrieb schneller
• „Type R Challenge“: Fünf Bestzeiten auf fünf europäischen Rennstrecken
Frankfurt am Main – Honda hat den fünften Rundenrekord in Folge eingefahren: Im Rahmen der „Type R Challenge 2018“ stellte der japanische Automobilhersteller auch auf dem Hungaroring in Ungarn eine neue Bestzeit für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf und hat somit sein Ziel, Bestzeiten auf fünf europäischen Rennstrecken aufzustellen, erreicht. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister und aktuelle NSX Super GT Pilot Jenson Button benötigte im Kompaktsportler Civic Type R 2 Minuten und 10,19 Sekunden für die 4,38 Kilometer lange Grand-Prix-Strecke. Der Hungaroring ist mit seinen vielen engen Kurven eine der anspruchsvollsten Rennstrecken Europas. Er bildet damit das perfekte Terrain für den Honda Civic Type R und dessen adaptives Dämpfersystem, das für höchste Fahrqualität und eine hervorragende Straßenlage sorgt. Neben der Aufhängung spielten das Lenksystem sowie eine optimierte Aerodynamik eine entscheidende Rolle beim Rundenrekord von Jenson Button an eben jenem Ort, an dem der Brite 2006 seinen ersten Formel-1-Sieg mit Honda feierte. „Wir sind zum Hungaroring gekommen, um im neuen Type R einen Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb aufzustellen, und ich bin glücklich, dass uns das gelungen ist“, freute sich Jenson Button. „Als ich die Boxengasse verließ, fiel mir sofort das neutrale Fahrgefühl auf. Ich komme ja aus einem Bereich, in dem der Frontantrieb eher selten zum Einsatz kommt, daher war es für mich eine völlig neue Erfahrung. Die ausgewogenen Fahreigenschaften des Type R machten die Fahrt jedoch sofort zu einem Vergnügen. Die größte Überraschung war, wie spät man mit diesem Auto bremsen kann. Das Schaltgetriebe funktionierte ebenfalls sehr gut. Die meisten Fahrzeuge kommen heutzutage nicht mit manuellem Getriebe, dieses Fahrgefühl genieße ich sehr. Man fühlt sich mit dem Type R viel mehr verbunden.“
Bereits 2016 hatte Honda eine Bestzeit auf dem Hungaroring aufgestellt – damals noch mit der vorherigen Generation des Civic Type R. Im vergangenen Jahr pulverisierte die Neuauflage mit einer Zeit von 7 Minuten und 43,8 Sekunden den Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife. Honda nahm dies zum Anlass für die „Type R Challenge 2018“ und eine Rekordjagd, die mit nun fünf weiteren Bestzeiten für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb ihren vorläufigen Höhepunkt fand.
Im Rahmen der „Type R Challenge 2018“ wurde der Kompaktsportler von fünf Rennfahrern auf fünf unterschiedlichen europäischen Rennstrecken auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis sind die fünf angepeilten Rundenrekorde:
• WTCR-Pilot Tiago Monteiro benötigte 2 Minuten und 1,84 Sekunden auf dem Circuito do Estoril in Portugal.
• BTCC-Legende Matt Neal stellte im britischen Silverstone mit 2 Minuten und 31,32 Sekunden eine Bestzeit auf.
• Bertrand Baguette, Star der japanischen Super GT, meisterte die Ardennen-Achterbahn im belgischen Spa-Francorchamps in 2 Minuten und 53,72 Sekunden.
• WTCR-Pilot Esteban Guerrieri fuhr auf der Rennstrecke im französischen Magny-Cours eine Rundenbestzeit von 2 Minuten und 1,51 Sekunden.
Kraftstoffverbrauch Civic Type R in l/100 km: innerorts 9,8; außerorts 6,5; kombiniert 7,7. CO2-Emission in g/km: 176. (Alle Werte nach 1999/94/EG und 93/116/EC.) Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der „Deutschen Automobil Treuhand GmbH“ unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.